Hexenzauber, Feuertanz und Tiergeflüster

Abendveranstaltung zur Walpurgisnacht am Freitag, 30. April 2010 im Salzburger Zoo für die ganze Familie

Wer fürchtet sich in der Hexennacht? Am 30. April, der Walpurgisnacht, können Zoobesucher bei verschiedenen Gruselstationen fauchenden Tieren lauschen und so manch Schauriges ertasten. Dabei wird sich sicher herausstellen, welche Hexe oder welches Teufelchen besonders mutig ist.
Um 17 Uhr brodelt der große Hexenkessel im Afrika-Dorf gegenüber den Geparden. Dort gibt es verzauberte Getränke und Speisen.

Um 18.30 Uhr findet die spannende Laternenführung durch den Zoo statt. Alle Kinder können eine eigene Laterne zur Führung mitbringen. Start der Tour ist beim „Hexenkessel”. Die Hexenreise führt vorbei am Vogelpark, geht weiter zu den Großkatzen und den Kapuzineraffen. Für Spannung ist gesorgt! So mancher tierischer Zoo-Bewohner reagiert sicherlich sehr interessiert auf den „ungewöhnlichen” Hexenbesuch.
 
Die Tore des Zoos schließen an diesem Abend erst um 20 Uhr! (Letzter Einlass an der Hauptkassa um 18 Uhr) 

Wie kommt man zum Salzburger Zoo? Der Tiergarten liegt bei Schloß Hellbrunn am südlichen Stadtrand etwa 10 Autominuten von der Altstadt entfernt  oder etwa 20 Minuten mit einem der Stadtbus. Die Haltestelle befindet sich gleich um die Ecke vom Hotel Wolf-Dietrich… Wir wünschen viel Spass!

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Select a language: Deutsch | English | Italiano | Sitemap | Imprint

Browse here: