Königssee

Schönau am Königssee – der Name ist Programm

Königssee Königssee Ganz in der Nähe von Salzburg – hinter der Grenze zu Bayern – befindet sich der idyllische Ort Berchtesgaden. Hier können Sie ganz entspannt Kraft tanken. Um die Schönheit der Seen- und Gebirgslandschaft zu erhalten, gründete die Bayerische Staatsregierung 1978 den Nationalpark Berchtesgaden mit dem Königssee in seinem Herzen. Der See liegt an den steilen Felswänden des Watzmann. 1800 Meter hoch ragt die Ostwand des Watzmann auf. Zwischen dem Watzmann im Westen und dem Jenner sowie dem Gotzenberg im Osten nimmt der bis zu 190 Meter tiefe Königssee mit etwa acht Kilometern Länge und bis zu über einem Kilometer Breite das gesamte Tal ein. Herrliche Ruhe prägt die Umgebung am Königssee, dem Juwel der bayerischen Alpen. Eine Schifffahrt auf dem wunderschönen Königsee gehört zu den Erlebnissen, die man sich bei einem Ausflug nach Berchtesgaden nicht entgehen lassen sollte.

Hier befindet sich auch die Wallfahrtskirche St. Bartholomä, ein ehemaliges Jagdschloss der bayerischen Könige. Die Fürstpropstei Berchtesgaden gründete im Jahr 1134 das Schloss und die Wallfahrtskirche St. Bartholomä. 1697 erhielt die Kirche mit ihrer Dreikonchenanlage ihre heutige Form. Die Stuckaturen stammen von dem Salzburger Meister Joseph Schmidt. Im 18. Jahrhundert wurde das Sommer- und Jadgschloss umgebaut. Nachdem Berchtesgaden 1810 zu Bayern gekommen war, wurde St. Bartholomä einer der Lieblingsaufenthalte der bayerischen Könige. Der vor dem Watzmannmassiv gelegene weltbekannte Wallfahrtsort inspirierte seit der Romantik zahlreiche Landschaftsmaler.

www.koenigssee.com


Sprache wählen: Deutsch | English | Italiano | Sitemap | Impressum

Navigieren Sie hier: