Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen. Zustimmen
Suche

Geschichte, Kunst, Kultur und moderner Lifestyle in der Mozartstadt

Wie so viele Orte hat auch die Stadt Salzburg römische Wurzeln. Noch heute stößt man beim Hausbau oder Grabungen auf Fundamente, die in die ersten Jahrhunderte zurückreichen. Iuvavum war eine bedeutende Siedlung, die nach dem Untergang des römischen Reiches alsbald als Mönchs- und Bischofsstadt neu gegründet wurde. Die Geschichte der Abtei St. Peter, des Stifts Nonnberg und auch des Doms reicht bis ins 7. Jahrhundert zurück; Ab dem späten 8. Jahrhundert ist Salzburg der Sitz eines Erzbischofs. Goldbergbau und Salzhandel machten die Stadt reich.

 
 

 

Der Genius der Stadt Salzburg: Wolfgang Amadé Mozart

Am 27. Januar 1756 wurde Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart um acht Uhr abends als Sohn des fürsterzbischöflichen Kammermusikus, Hofkomponisten und Vizekapellmeisters Leopold Mozart und der Anna Maria Pertl geboren. Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse 9 ist bis heute ein Wallfahrtsort für Mozartfans aus aller Welt. Der kleine Wolfgang wurde im Dom zu Salzburg getauft. Bereits im Alter von vier Jahren erhielt er, ebenso wie seine Schwester „Nannerl“ Musikunterricht vom Vater. Erste Kompositionen verfasste das Musikgenie bereits mit fünf Jahren!

Im Alter von sechs Jahren trat Wolfgang bereits vor Publikum auf, schon bald folgten die ersten Konzertreisen, die das Leben der Familie Mozart fortan prägen sollten. Der kleine Wolfgang wurde durch die vielen Eindrücke inspiriert und verfasste auf seinen Reisen zahlreiche musikalische Werke. Uraufführungen in Salzburg folgt die Anstellung als Konzertmeister der Salzburger Hofkapelle. Nach dem Bruch mit dem Erzbischof und weiteren Reisen wurde Mozart in Wien heimisch und heiratete Constanze Weber. Der „Rest“ ist Geschichte – und Mozarts Musik lebt bis heute fort.

 
 
 
 

Moderne Stadt Salzburg: Kulturmetropole und begehrtes Reiseziel

Urige Gasthäuser, stilvolle Restaurants, die legendären Cafés Tomaselli, Bazar und Fürst zeigen, dass auch Salzburgs kulinarische Seite großartig ist. Die „Salzburger Nockerl“, eine luftige Süßspeise, wurden sogar zum Schlagerhit der 1950er Jahre. Und dass die echten Salzburger Mozartkugeln aus der Konditorei Fürst stammen, wollen wir Ihnen auch nicht vorenthalten.

Zahlreiche Tipps für Ihren Urlaub in der Stadt Salzburg erhalten Sie an der Rezeption in Ihrem Vier-Sterne-Hotel Wolf-Dietrich. Gerne übernehmen die Mitarbeiter die Besorgung von Tickets für Konzerte und Theateraufführungen sowie Tischreservierungen, und beraten Sie umfassend, wenn Sie eine kurze Stippvisite planen. Was jetzt noch fehlt: Ihre unverbindliche Anfrage oder Online-Zimmerbuchung!

 
 


Anfragen Buchen

 
 
 
Mitten im Geschehen Zentrale Lage
Bewertungen unserer Hotelgäste auf:
Mitglied bei: