Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.Zustimmen
Suche

Die stille Zeit in der Mozartstadt

Besinnlichen Advent in Salzburg erleben

ein idyllisches Wunderland, begleitet vom herrlichen Geruch von Maroni, Glühwein und Keksen, der durch die engen Gassen und über die weiten Plätze weht. Was der Advent in Salzburg für Sie bereithält und was Sie unbedingt erlebt haben müssen, verrät Ihnen das Wolf-Dietrich-Team.

 
 

Die Adventmärkte

Hellbrunner Adventzauber

Seit ca. 20 Jahren dient Schloss Hellbrunn als vorweihnachtliche Kulisse für den großen Adventzauber. Über 700 mit roten Kugeln und Lichterketten geschmückte Nadelbäume, die Schlossfassade als überdimensionaler Adventkalender und die stimmungsvoll beleuchteten Wasserspiele verwandeln den gesamten Schlosspark in ein kleines Winterwunderland. Selbst der Zoo ist Teil des großen Advent-Erlebnisses und verrät Spannendes zu den festlichen Traditionen in den jeweiligen Herkunftsländern der Tiere.

 
 

Weihnachtsmarkt am Mirabellplatz

Gute zehn Gehminuten vom Altstadthotel Wolf-Dietrich entfernt, baut sich einer der ruhigsten Christkindlmärkte der Stadt auf. Der vor dem Schloss gelegene Markt befindet sich in idealer Lage gegenüber der Bushaltestelle und des Parkhauses, nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Hier treffen Sie vor allem auf Einheimische, die sich von Glühwein, Punsch und allerlei kulinarischen Feinheiten begeistern lassen.

 
 

Salzburger Adventsingen

Musik spielt in der Mozartstadt eine zentrale Rolle, und so wäre der Advent in Salzburg ohne Konzerte natürlich undenkbar. Das wohl wichtigste und bekannteste seiner Art ist das Salzburger Adventsingen. Seit mittlerweile über 70 Jahren lockt es in das Große Festspielhaus mit einer ganz besonderen musikalischen Mischung. Dreigesang, Volksmusik und alpenländische Weisen verkörpern den wahren Charakter von Salzburg zur Vorweihnachtszeit. Traditionelles Liedgut und altes Brauchtum bilden das Rückgrat für diese Veranstaltungsreihe, bei der über 150 Schauspieler, Musikanten und Hirtenspieler mitwirken. Das Salzburger Adventsingen lässt sich laufend neue Programme einfallen, und so darf immer wieder mit Spannung erwartet werden, was diesen Advent in Salzburg dargeboten wird.

 

Krampus & Perchtenläufe

Gruselige Holzmasken, zotteliges Fell und massive Glocken verwandeln Salzburg zu Advent in die schaurig-schöne Kulisse für zahlreiche Krampusläufe und Perchtenläufe. Diese wüsten Gesellen aus jahrhundertealtem Brauchtum treiben sich vornehmlich Ende November und Anfang Dezember durch die Straßen und Gassen, und lassen sich vor allem auf den verschiedenen Christkindlmärkten aus nächster Nähe erleben. Der jährliche Krampuslauf in der engen Getreidegasse ist ein besonderes Spektakel und für viele Touristen der erste Kontakt mit diesen schaurigen Gestalten – übrigens nur eine knappe Viertelstunde zu Fuß vom Altstadthotel Wolf-Dietrich entfernt.


Übrigens: Wussten Sie bereits, dass Krampus und Perchten keinesfalls gleichzusetzen sind? Der Krampus, eine Art teufelsartiges Wesen, ist als Begleiter des Nikolaus im gesamten Alpenland bekannt und besucht Kinder, die nicht brav waren, mit Rute und Ketten. Im Gegensatz dazu entstammt der Percht dem bayerisch-österreichischen Brauchtum. Seine Aufgabe ist es, den Winter mit Glocken auszutreiben.

 

Stille Nacht

Was wäre Advent in Salzburg ohne „Stille Nacht Heilige Nacht“? Das wohl bekannteste Weihnachtslied der Welt wurde am 24. Dezember 1818 erstmals aufgeführt und ist eng mit dem Salzburger Land, aber auch mit Oberösterreich und Tirol verbunden. Während sich die wohl wichtigsten „Stille-Nacht-Schauplätze“ in einem Umkreis von ca. 100 Kilometern von der Mozartstadt befinden – gerade Oberndorf, Hallein und Mariapfarr wollen in diesem Zusammenhang erwähnt werden – erinnert man auch in Salzburg Stadt an das berühmte Lied. Es ist Teil der Adventkonzerte und Adventsingen, wird im Rahmen eines eigenen Musicals thematisiert und kommt in den verschiedenen Weihnachtsausstellungen Salzburgs vor. Joseph Mohr, Dichter des Liedtexts, wurde übrigens in der Steingasse Nr. 31 geboren, im Dom getauft und besuchte das Akademische Gymnasium der Stadt – ein eng mit der Mozartstadt verbundenes Leben.


Salzburg und Advent, das geht einfach Hand in Hand. Lassen Sie sich von der einzigartigen Magie der Vorweihnachtszeit verzaubern und entdecken Sie die Mozartstadt von ihrer besinnlichen Seite. Zwischen Christkindlmärkten und Glühwein sowie Konzerten und Krampusläufen berät Sie das Wolf-Dietrich-Rezeptionsteam rund um tagesaktuelle Veranstaltungen und ist Ihnen gerne bei der Organisation von Eintrittskarten behilflich. Bis bald in der Adventstadt!

 


Anfragen Buchen

 
Mitten im GeschehenZentrale Lage
Bewertungen unserer Hotelgäste auf:
Mitglied bei: