Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.Zustimmen
Suche

Malerische Orte in der Mozartstadt

Prächtige Straßen und schöne Plätze in Salzburg

Von den wichtigsten Stationen einer jeden Stadttour bis zu kleinen, leicht verstecken Fleckchen hat das Wolf-Dietrich-Team besonders schöne Plätze in ganz Salzburg für Sie gesammelt.

 
 

Getreidegasse

Die berühmteste Gasse der Mozartstadt ist allerdings ohne Frage die Getreidegasse auf der linken Altstadtseite. Atemberaubend schöne Portale und kuriose Fenster führen durch diesen engen Weg mit zahlreichen Durchhäusern und Arkaden. Dahinter verstecken sich Cafés, Geschäfte und Durchgänge zu benachbarten Straßen und Plätzen – eine kleine, aber feine Entdeckungsreise für sich. Und dann wären da natürlich die zahlreichen Geschäfte und Boutiquen. Von traditionellem Handwerk über internationale Modeketten, von Schmuck und Design bis Tracht und Parfum werden Sie auf Ihren Shopping-Touren garantiert fündig, von Restaurants und Imbissbuden aller Art ganz abgesehen.

 
 

Residenzplatz

Fürsterzbischof Wolf Dietrich ließ fünf schöne Plätze in Salzburg errichten. Der Residenzplatz ist der Größte unter ihnen und von besonderer Pracht. Dafür ließ Wolf Dietrich 55 mittelalterliche Gebäude abreißen. Der barocke Residenzbrunnen folgte allerdings erst im 17. Jahrhundert unter Fürsterzbischof Guidobald Thun. Vier Wasserrösser thronen auf dem Felsberg, drei Delphine halten ein gewelltes Wasserbecken. Heute finden unter anderem der Christkindlmarkt und der Rupertikirtag auf dem Residenzplatz statt, außerdem ist der Brunnen fixer Bestandteil der „The Sound of Music“-Tour.

 
 

Mozartplatz

In der Mozartstadt muss es – natürlich – einen Mozartplatz geben. Von Waag- und Residenzplatz umgeben, befindet sich hier das Mozart-Denkmal von Ludwig Schwanthaler, von Johann B. Stiglmayer in Bronze gegossen und im Beisein von Mozarts Söhnen 1842 eröffnet wurde. Der Marmorsockel, der sich mittlerweile im Besitz des Salzburg Museums befindet, wurde von Bayernkönig Ludwig I. gestiftet. Am Mozartplatz befindet sich heute die Tourist Info und somit der ideale Ausgangspunkt für Ihre Stadttour. Im Haus am Mozartplatz 8 wohnte einst Mozarts Frau Constanze.

 
 

 

 

Karajan-Platz

Unterhalb des mächtigen Mönchsbergfelsens liegt der Herbert von Karajan-Platz, benannt nach dem weltberühmten Salzburger Dirigenten, der unter anderem die Osterfestspiele und Pfingstfestspiele gründete. Hier entstand 1603 unter der Aufsicht von Johann Bernhard Fischer von Erlach die Pferdeschwemme. Wo einst, direkt im Festspielbezirk, die Paradepferde des Fürsterzbischofs gereinigt wurden, erinnern eine Statue und Pferdefresken an die damaligen Gepflogenheiten.

 

 
 

Kapitelplatz

Natürlich fällt der Name Kapitelplatz, wenn es um schöne Plätze in Salzburg geht. Die Kapitelschwemme erinnert an den „Rosstümpel“, wo im Mittelalter auf der Mitte des Platzes Pferde gewaschen wurden. Ebenso befand sich hier einst das Domkloster, das, gemeinsam mit den Palästen der umliegenden Gassen, den hohen Klerus beherbergte. Heute lässt sich hier etwas mehr Ruhe abseits des hektischen Domplatz-Treibens finden und mit überdimensionalen Figuren Schach spielen.

 
 

Hagenauerplatz

Der Hagenauerplatz öffnet die Getreidegasse zur Salzach. Hier befand sich einst der Zugang zur Viehtränke und den Salzachschiffen. Benannt ist der Platz nach der Händlerdynastie Hagenauer, der einst ein ganz besonderes Haus in der Getreidegasse 9 gehörte – Ihnen vielleicht besser bekannt als Mozarts Geburtshaus. Ein weiterer Blickfang ist das Eckhaus zwischen Hagenauerplatz und Getreidegasse, 1334 erstmals erwähnt und mit einem gewaltigen Erker ausgestattet. Zwei weitere Zeugen der Geschichte verließen den Platz hingegen aufgrund großen Gestanks und großer Abfallmengen: Der Fischmarkt siedelte an den Ferdinand-Hanusch-Platz, der Neptunbrunnen vor das Große Festspielhaus.

 

 

Das sind natürlich längst nicht alle prächtigen Straßen und schöne Plätze in Salzburg. Ein Spaziergang durch beide Altstadtseiten legt viele weitere schöne Orte, darunter den Waagplatz und die Goldgasse, offen. Ihr Wolf-Dietrich-Team begeistert Sie gerne mit weiteren Tipps für kleine und große Erkundungstouren.

 


Anfragen Buchen

 
Mitten im GeschehenZentrale Lage
Bewertungen unserer Hotelgäste auf:
Mitglied bei: